Toscanini

Hengst, Trakehner, Rappe, geb. 2. Februar 2002
Vater: Adamello, MV: Caprimond, MMV: Polargeist
Züchter: Dirk Müller,  Reichshof

 

Unsere Leidenschaft zu den Pferden hat uns nach einigen Jahren zu den Trakehnern geführt.

Wir sind wirklich froh, dass wir über den Klosterhof Medingen die Trakehner, diese edlen und so menschenbezogenen Pferde, lieben und schätzen gelernt haben.  Caprimond stellt für uns das Ideal eines typvollen Sportpferdes dar.

Wir haben uns mit der Geschichte der Trakehner intensiv beschäftigt und sind von den Leistungen, die Tiere und Menschen am Ende des 2. Weltkrieges erbracht haben, tief beeindruckt. 

Wir wollten diese Pferde besser kennen lernen und haben deswegen  verschiedene Trakehner Züchter und Gestüte besucht.

Im Februar 2001 haben wir dann beim Besuch des Gestüts Sommerlade unseren Toscanini getroffen.  Ein Hengstfohlen aus einer Caprimond Mutter. Man kann es fast Liebe auf den ersten Blick nennen.  Toscanini war gut 2 Wochen alt und ein sehr schickes, graziles und gut gebautes Fohlen, das sich dem Menschen gegenüber eher vorsichtig verhalten hat.  Toscanini hat seine Aufzucht bei Baronin von Lotzbeck genossen und hat sich sogar noch besser entwickelt, als er im Fohlenalter erwarten liess.  Zweieinhalbjährig wurde er noch als zu schmal und jugendlich beurteilt, sodass wir ihn nicht zur Körung gebracht haben. Dafür gaben wir ihm die nötige Zeit, um sich auf natürlichem Wege zu einem schmucken Reithengst zu formen.

Von Beginn an war er in seinem Verhalten dem Menschen gegenüber immer korrekt und freundlich. Auch beim Anreiten haben wir uns an seinem super Charakter und seiner Gelassenheit erfreuen dürfen. Er ist ein Sportler vom Scheitel bis zur Sohle  – und in seiner schwarzbraunen Jacke ein richtiger Modellathlet.

Toscanini ist unser zweites Pferd, das wir von „Kindesbeinen“ an begleitet haben und für uns gibt es nichts Schöneres, als diese interessanten und wichtigen Jahre in der Entwicklung eines Pferdes mitzuerleben.

 

Pedigree   |   Fotogalerie   |   Videos